Finning – im Herzen des Lechrains

Ich möchte meine Heimat erkunden, Schritt für Schritt mit immer größeren Entfernungen. Für 2015 habe ich mir daher einen Aktionsradius von 50 km gesetzt (siehe Bild in der Seitenspalte) und bereise das Fünf-Seen-Land, München, Landsberg und Augsburg. So der Plan.

Reiseführer liegen parat, schließlich handelt es sich mit dem Fünf-Seen-Land um eines der schönsten Naherholungsgebiete Deutschlands. Ich wohne also da wo andere Urlaub machen, nun gut.

Sicher ist für die Gegend gerade keine Hochsaison, aber das Wetter am heutigen 06. Januar ist einfach traumhaft und so habe ich mich zu einer ersten kleinen Wanderung entschlossen. Ich stütze mich dabei auf das Buch „Wanderparadies Ammersee-Lechrain“ von Dr. Walter Töpner. Ich habe bereits in 2012 einige der Touren daraus gemacht und bin recht begeistert. Nun werde ich die Tradition also wieder aufleben lassen und die restlichen Touren machen.

WegweiserKarte

Finning ist ein Nachbarort von Schondorf, trotzdem war ich noch nie dort. Meine Tour führt mich daher heute zu allen Kirchen und Kapellen in und um Finning. Seht selbst was der kleine Ort zu bieten hat.

St_Willibaldus_Kapelle

St. Willibaldus Kapelle

Zur_schmerzhaften_Mutter_Gottes

Pfarrkirche Zur schmerzhaften Mutter Gottes

St_Jakobus

St. Jakobus Kirche Entraching

Heilig_Kreuz

Pfarrkirche Heilig Kreuz

 

St_Sebastian_Kapelle

St. Sebastian Kapelle

Startpunkt_Oberfinning

Pfarrkirche Oberfinning

Ich muss bei jeder Gelegenheit auch Tiere fotografieren, das gehört zu einer Wanderung einfach dazu…

SchafeKühe

Herzsteine müssen mitgenommen werden.

Herzstein

Und Sternsinger habe ich auch noch erhascht.

Sternsinger

Alles in allem war es eine schöne Wanderung bei traumhaftem Winter-Sonnen-Wetter. 8 km und drei Stunden später war ich wieder am Startpunkt, mit dem ersten Sonnenbrand des Jahres auf der Nase und Glückshormonen im Blut – schöne Heimat!


Kommentare

Finning – im Herzen des Lechrains — 4 Kommentare

  1. Dear all,
    ich möchte mich als Autor des Wanderführerers „Ammersee-Lechrain“ sehr herzlich für die gelungene Beschreibung auf Ihrer Webseite bedanken. Es war mein Ziel, diese wunderschöne Landschaft aus dem Dornröschenschlaf zu wecken und durch Wanderungen zu erschließen. Schön, dass es Ihnen dort so gut gefallen hat.

    Ich habe inzwischen nach dem gleichn Konzept ein zweites Buch veröffentlicht mit dem Titel „Traumpfade Lech“, das topograpisch an mein erstes Buch anschließt. Ein drittes Buch „Erlebniswege Bayerische Seenland“ mit östlichem Ammerseeseufer, Fünf Seenland und Staffelsee ist in Vorbereitung. Warum denn in die Ferne schweifen… Viele Grüße an ritardo Ihr Dr. Walter Töpner

    • Hallo Herr Töpner,

      lieben Dank für den netten Kommentar. Ihr neues Buch ist natürlich gleich auf meine Wunschliste gewandert. Ich finde Ihren Wanderführer sehr gut. Die Strecken sind verständlich beschrieben und es gibt sehr detaillierte Hintergrundinformationen. Durch Ihre Tourenvorschläge habe ich mich richtig in meine Heimat verliebt. Ich freue mich schon auf weitere.

      Lieben Gruß
      Eva Maria Zotter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.