Rezept – Quinoa Knäckebrot

Inspiriert durch die Tatsache, dass man mit Quinoa Brot backen können soll, habe ich mich auf die Suche nach einem Knäckebrotrezept gemacht. Ich dachte mir, das könnte noch am ehesten klappen.

Ich habe mir also ein Rezept gesucht, und den Mehlanteil einfach durch Quinoa ersetzt.

Zutaten:
240g Quinoa
100g gemischte Samen (Kürbiskerne, Pinienkerne, Sonnenblumenkerne)
50g Sesamsaat
50g Leinsamensaat
1/2 TL Salz
2 EL Olivenöl
500ml Wasser

Zutaten

Quinoa muss gemahlen sein. Nachdem ich keine Mühle habe, habe ich einfach mit dem Zauberstab in mehreren Portionen die Körner geschrotet. Das ging ganz gut.

Quinoa_ganz Quinoa_gemahlen

Nun werden alle Zutaten miteinander vermischt. Ich habe alles in die Küchenmaschine gegeben und ca. 10 Minuten durchgemischt, damit das Schrot noch ein wenig quellen konnte. Dann habe ich alles auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech gestrichen (ca. 5 mm dick).

Teig Blech_roh

Bei 160° Umlufthitze wird der Teig zunächst 15 Minuten gebacken und dann kurz rausgeholt um die Scheiben zu schneiden. Das geht später nämlich nicht mehr, ohne dass die Scheiben zerbröseln.

Blech_15 Blech_gar

Danach kommt das Blech für weitere 45 Minuten in den Ofen. Ist das Brot fertig, werden die Schreiben umgedreht zum Auskühlen auf einen Teller geschichtet, bevor sie dann in eine Blechdose zur Aufbewahrung wandern. Ich musste natürlich gleich probieren. Lecker! Und garantiert Weizen- und glutenfrei!

Seite Dose


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.