Wiederholungstatort Hofflohmarkt

Dieses Wochenende sind zwei Hofflohmärkte in München. Ich musste mich also zwischen Freitag Nymphenburg und Samstag Lehel entscheiden. Ich habe das ganz elegant an den Wettergott delegiert, der sich für den Freitag entschied und es stellt sich als goldrichtig heraus. Gestern bin ich trocken geblieben und heute schauert es immer mal wieder.

Der tolle Nebeneffekt von Stadtteilflohmärkten ist, dass man so ein Viertel mal aus der Wohnperspektive, und nicht nur vom Einkaufen oder Durchfahren kennenlernt. Ich habe letzte Woche in Schwabing schon festgestellt, was für nette Ecken es dort gibt. Gleiches ist mir gestern in Nymphenburg passiert. Es gibt dort wirklich ganz entzückende, sehr grüne und ruhige Straßenzüge, in denen man bestimmt ein tolles Leben in der Stadt genießen kann. Nach den Mietpreisen habe ich allerdings nicht gefragt….

Hier mal ein Beispiel eines Wohnhauses, bei strahlendem Sommerwetter bestimmt noch schöner.

Nympenburg

Der Flohmarkt startete um 17 Uhr, ich war von 17:30 – 20:30 Uhr in Aktion. Es war einiges los auf den Straßen, vor allem in der Hirschgartenallee konnte man trotz des kühlen Wetters teilweise kaum in die Höfe rein vor lauter Menschen. Leider war das Angebot sehr kinder- und klamottenlastig. Ganz viel Spielzeug und Kleidung für Kinder, was darauf schließen lässt, dass in Nymphenburg viele Familien wohnen. Ich hätte gerne mehr altes Geschirr und Krimskrams gehabt, aber auch ich bin fündig geworden. Ein grüner Wollschal, ein roter Pashmina, zwei asiatische Teedosen, eine Halskette, ein Armband und ein geiles grünes Fenster-Gecko-Thermometer. Ich hab dann in Summe ganze 5,50 Euro ausgegeben. Wenn das kein Schnäppchen war. Ich kann jetzt ja auch handeln! 🙂

Ny_Beute

Es hat wieder total Spaß gemacht zu stöbern, einfach unglaublich, was da teilweise für tolle Sachen angeboten werden und was für interessante Menschen man dort trifft. Eine der Teedosen ist beispielsweise original aus China von einer älteren Dame, die dort früher mal gelebt hat. Spannend.

Nächsten Samstag ist das Glockenbachviertel dran. Und ich hab keine Zeit, mir blutet das Herz….Aber die Woche drauf bin ich bestimmt wieder unterwegs!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.