Ich will – die richtigen Brotzutaten für meine Backmischung

Ich habe viele Stunden im Internet zugebracht. Erst habe ich Low-Carb bzw. Paleo Brot Rezepte gegoogled, dann habe ich mich über die unterschiedlichen Zutaten informiert. Eine endlose Recherche mit unterschiedlichsten Meinungen zu den verschiedenen Mehl-, Kleie- und sonstigen Zutatenarten. Da habe ich einiges an Backexperimenten vor mir, so viel steht fest.

Prämisse – keine feuchten Zutaten außer Wasser. Ok, wie kann ich typische Paleo-Brot-Zutaten wie Quark, Eier, Essig, Buttermilch ersetzen? Eier kann man mit Sojamehl, Leinsamenmehl, Johannisbrotkernmehl mit entsprechender Menge Wasser ersetzen. Die anderen „feuchten“ Zutaten benötige ich nicht wirklich. Essig wäre wichtig, wenn ich mit Natron arbeite (braucht ein saures Umfeld), aber hier wähle ich Weinsteinbackpulver als natürliche Alternative zu chemischem Backpulver. Hefe geht als Triebmittel gar nicht, da ich einen Kleber wie Gluten bräuchte. Genau das will ich ja nicht in meinem Brot.

Ist Kleie als Bestandteil wichtig? Rein aus ernährungstechnischen Gründen ja. Sie reguliert den Blutzuckerspiegel, die Verdauung, hat jede Menge Vitamine und Mineralstoffe. Und welche Kleie? Haferkleie hat relativ viele Kohlehydrate, Weizenkleie ist weniger wertvoll. Ich werde wohl Dinkelkleie wählen. Das entscheidet letztendlich aber auch der Preis.

Und welches Mehl? Mandelmehl scheint gesetzt, evtl. auch Kichererbsenmehl und Sojamehl. Leinsamenmehl, Kokosmehl oder Kürbiskernmehl scheinen auch interessant zu sein – testen ist angesagt!

Darüber hinaus stehen noch Teffflocken auf meiner Liste. Meines Erachtens gehen die in Richtung Kleie. Ob ich die überhaupt bekomme?

Einige Rezepte verweisen auch auf Eiweißpulver, um Mehl zum Teil zu ersetzen. Auch das werde ich probieren. Und Brotgewürz. Was’n das? Das Internet sagt dazu: Zu gleichen Teilen Anis, Fenchel, Koriander, und Kümmel – hab ich alles zuhause,  Haken!

Das notwendige Fett, meist in Butter in den Rezepten, ersetze ich natürlich durch mein gutes Olivenöl. Am Ende wird das Brot nicht nur low carb, sondern auch vegan!

Morgen gibt es jedenfalls einen Einkauf bei der Metro. Bin gespannt ob ich alles bekomme. Und am Sonntag ist Backtag – seid gespannt.


Kommentare

Ich will – die richtigen Brotzutaten für meine Backmischung — 2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.