Foodsharing goes Ammersee

Seit ziemlich genau einem Jahr bin ich nun bei foodsharing e. V. aktiv, habe laut Plattform 161 kg Lebensmittel gerettet, und bin seit kurzem nicht nur zur Betriebsverantwortlichen aufgestiegen, sondern habe das Botschafterinnen Amt für die Ammerseeregion übernommen.

Und was heißt das?

Das heißt dass ich, genau wie in München, nun auch hier am Ammersee Kooperationen mit Betrieben aufbauen möchte, die ihre noch genießbaren, aber nicht mehr verkaufbaren Lebensmittel statt der Tonne, den Foodsavern von foodsharing e. V. geben. Als Einzelkämpfer komme ich da nicht weit, daher brauche ich einige motivierte, zuverlässige Mitstreiter, die mit mir zusammen ein Kooperationsnetz aufbauen.

Wie wird man Foodsaver?

Man registriert sich zunächst auf der Plattform foodsharing.de und absolviert dort das Quiz für Foodsaver. Dazu muss man sich die Informationen im Wiki und die FAQ durchlesen.
Nach bestandenem Test meldet man sich für die Einführungsabholungen an. Die finden in diesem Fall in einem Betrieb in München, zusammen mit einem erfahrenen Foodsaver, statt. Jeder Newbie muss dreimal sein Wissen und seine Zuverlässigkeit unter Beweis stellen, bevor er/sie dann einen Foodsaver Ausweis bekommt und selbständig abholen kann. Wer das geschafft hat, kann sich in Betrieben, die noch Foodsaver suchen, über die Plattform anmelden. Dort ist dann für abholbereite Betriebe ein Kalender hinterlegt, in den man sich eintragen kann. Infos zur Abholung sind dort dann auch zu finden.

Und genau diese Leute suche ich für die Ammerseeregion. Wer also in der Gegend wohnt und aktiv etwas gegen die Lebensmittelverschwendung tun möchte, melde sich bitte an und wird Foodsaver. Das gilt natürlich auch für die Personen, die in anderen Gebieten rund um München mitwirken möchten. Wer Fragen hat kann jederzeit gerne auf mich zukommen, wobei die Website da schon echt viel an Informationen bereitstellt.

Seid dabei, rettet Lebensmittel!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.