Olivenöl Teil 4 – Auf verschlungenen Pfaden nach Deutschland

Ich bat also Konstantine, mir von jeder Olivenölsorte einen Dreiviertel Liter zu schicken. Ich dachte dabei an eine einfache Lieferung per Post, doch Konstantine wollte das Paket lieber einem griechischen Lastwagenfahrer mitgeben, der mit anderen Gütern auf dem Weg nach Deutschland war. Das wäre günstiger…

So wartete ich. Nichts geschah. Wochenlang. Langsam wurde ich ungeduldig.

Irgendwann rief eine griechische Nummer auf meinem Mobiltelefon an. Am anderen Ende eine (zum Glück!) deutsch sprechende Frau, die mir mitteilte, dass sich ein Fahrer in den nächsten Tagen in Deutschland bei einer Autobahnraststätte mit mir zur Ölübergabe treffen wollte. Ich kam mir vor wie in einem schlechten Krimi. Ich sollte 50 Euro mitbringen, dann würde ich das Öl bekommen. Ein Treffpunkt wurde vereinbart, eine Autobahnraststätte an der A8 Nähe Dachau. Der Fahrer würde mich morgens per SMS über den genauen Zeitpunkt informieren.

Am Tag der geplanten Übergabe bin ich in Erwartung der SMS sehr früh aufgewacht – zeitgleich traf die Nachricht ein. Der Fahrer würde eine Stunde auf mich warten und dann weiterfahren. Eile war also geboten. Waschen, anziehen, ins Auto, los! Natürlich jede Menge Berufsverkehr und ich voll im Zeitstress. Zwischendrin immer per SMS, dass ich unterwegs sei und der Fahrer ja nicht weiterfahren sollte. 10 Minuten nach dem vereinbarten Zeitpunkt war ich da. Vom Lastwagen wußte ich nur die Marke und eine Nummer. Aber es war um halb sieben morgens nicht allzu viel los, so fanden wir uns. Ich hab nach der Übergabe sofort in das Paket geschaut, weil ich mir irgendwie nicht so sicher war, ob ich da wirklich Olivenöl bekommen hatte….aber es war so. Ich hatte sogar zwei Flaschen pro Sorte bekommen. Der Test konnte also erfolgen. Und mir war klar, dass ich – sofern das in irgendeiner Weise mit dem Olivenölhandel klappen sollte – definitiv ein deutsches Unternehmen für den Transport beauftragen würde…

 

 


Kommentare

Olivenöl Teil 4 – Auf verschlungenen Pfaden nach Deutschland — 2 Kommentare

  1. Liebe ritardonna,
    eine gelungene Seite! Man spürt das Herz und die Liebe mit der Du dabei bist und die Du hier mit einfließen lässt. Bei all Deinen schönen Ideen, Wünschen und Zielen, wünsche ich von Herzen dass die Anziehung Dich weiterhin begleitet und alles was Du Dir wünschst erfüllt. Ich freue mich jeden Tag auf die schönen Geschichten und Beiträge.LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.