Olivenöl Teil 26 – Lecker, lecker Öl!

Die Ergebnisse des Labor- und Geschmackstests sind da! Nur mal soviel vorab, beide Öle sind von der Qualität extra vergine, das ist mal das wichtigste! Yippie!!!

Nachdem ich maximale Transparenz herstellen möchte, werde ich die Analyseergebnisse aus beiden Tests für beide Öle auch veröffentlichen. Das in den Tests als „CT-9“ bezeichnete Öl stammt von der Koroneiki Olive, die klassische Olive aus Kalamata. Das ist das grünlichere, früher geerntete Öl, das das Etikett „fruchtig, herb“ erhalten wird und von den Griechen sehr geschätzt wird.

Das mit „DK-3“ bezeichnete Öl stammt von der Mavrolisio Olive und wird in schwarzem Zustand geerntet, ist dadurch reifer, heller und milder. Es bekommt von mir das Etikett „nussig, mild“. Wer es noch nicht weiß, es gibt keine grünen und schwarzen Oliven. Die grüne Olive wird in reifem Zustand schwarz, that’s all. Ich werde das aber alles in meinem späteren Infoblatt noch genauer beschreiben.

Mir liegen die Ergebnisse der Tests bisher nur in elektronischer Form vor, daher kann ich noch nicht viel mehr Auskunft geben, als das was in den Dokumenten steht. Der Tester hat aber vom Koroneiki recht geschwärmt, hier der O-Ton: „Das Koroneiki ist jedenfalls ein sehr schönes Öl mit einem Flavour nach Blüten und frisch geschnittenem Gras, Apfel und Kräuter mit einem harmonischem Bittermandelton im Abgang.“ – aha!

Hier also die Ergebnisse der Panel-/Geschmackstests:

Panel_KoroneikiPanel_Mavrolisio

Und hier die ausführlichen Prüfberichte des Labors:

Prüfbericht_Mavrolisio

Prüfbericht_Koroneiki

Sofern ich per Post mehr Informationen in Prosa für Normalsterbliche erhalte, werde ich das natürlich auch noch veröffentlichen. Soweit nur von meiner Seite, das Öl ist auf dem Weg nach Deutschland!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.