Olivenöl Teil 14 – Du bist vielleicht ’ne Marke

Ich bin ziemlich stolz auf meinen Firmennamen, er gefällt mir richtig gut, es ist mein Baby. Und weil das so ist, möchte ich auch, dass es mein Name bleibt. Daher habe ich mich entschieden, ritardo samt Schriftzug als Wort-/Bildmarke schützen zu lassen. Beim deutschen Patent- und Markenamt kann man das ganz bequem online beantragen.

Für 290 € kann man die Marke für maximal drei Waren- bzw. Dienstleistungsklassen anmelden. Ich habe die Anmeldung zum 21.10.14 durchgeführt und muss nun warten, ob damit alles in Ordnung ist. Ist die Prüfung meines Antrags ok, wird die Marke eingetragen und ich darf offiziell das ® hinter dem Namen tragen.

Nun läuft die Widerspruchsfrist, während dessen ältere Markeninhaber meinem Antrag widersprechen können, falls es ihrer eigenen Marke zu ähnlich sein sollte. Hier gilt nämlich das Prinzip „first come first serve“. Kommt keiner, ist alles in Ordnung und ritardo ist offiziell für die nächsten 10 Jahre mein. Verlängern kann ich danach natürlich jederzeit weiter.

Damit ich das Recht auf meine Marke nicht verliere, muss ich innerhalb der ersten fünf Jahre die Marke im wirtschaftlichen Verkehr für alle beantragten Klassen „ernsthaft“ benutzen. Ansonsten kann ein Dritter einen Löschungsantrag stellen. Soweit wird es aber hoffentlich nicht kommen! 🙂

P.S.: Ich bin jetzt mit meinen Olivenöl-Erzählungen quasi up-to-date. Daher wird es wohl nicht mehr alle zwei Tage Neuigkeiten dazu geben. Über alles weitere Spannende werde ich aber natürlich weiterhin sofort berichten!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.