Weihnachten muss glitzern!

Ich muss Euch heute in Sachen Basteln etwas nahe bringen, was mich in der letzten Zeit sehr erfreut hat – das DIY-Kit Herbst von supercraft (http://www.supercraftlab.de). Alle zwei Monate verschicken die ein Päckchen mit Material und einer Anleitung für kreative Handarbeits-/Bastelprojekte. Dabei sind die Anleitungen immer nur als Ideengeber gedacht, man kann auch ganz was anderes aus dem Inhalt zaubern. Ich finde die Idee genial, weil man sich zum einen nicht umständlich um die ganzen Zutaten kümmern muss (die man dann meistens auch nicht in der richtigen Menge bekommt), zum anderen als weniger oder noch ungeübt kreativer Mensch tolle Ideen erhält und motiviert wird, Eigenes zu gestalten. So geht es mir jedenfalls. Ich habe aus diesem Kit als Ergebnis eine Kombination aus „Nachbau“, „Schau-mer-mal-im-Internet“ und „Eigenkreation“ produziert.

Und ja, es war eigentlich das Herbst-Kit. Ich bin vorher aber leider nicht dazugekommen. Und das ganze Glitzerzeug passt meines Erachtens sowieso viel besser zu Weihnachten. Aber jetzt mal ein paar Bilder.

Es gab im Kit ganz viel Origamipapier, aus dem man z. B. kleine Ballons basteln konnte. Ich hab mir was großes für Weihnachten ausgedacht…..

Stern

Das Teil hat mich bestimmt vier Stunden beschäftigt (es gibt auf Youtube Anleitungen für den Bascetta Stern), aber es hat tierisch Spaß gemacht und ich finde der macht mit seinen ca. 30 cm Durchmesser ordentlich was her. Im Kit war auch eine Lichterkette mit dabei, die habe ich mit Akkus bestückt und reingebaut. Leider etwas dunkel, aber sehr weihnachtlich!

Darüber hinaus ist jede Menge Papier zum Falten von Briefumschlägen und passenden Kärtchen drin, die man mit viel Glitzerzeug wunderbar verzieren kann, und im Übrigen die ganze Umgebung gleich mit (Riesensauerei, herrlich!).

UmschlagGlitzer

Bei den Karten bin ich ein wenig kreativ geworden, habe mit dem beigelegten Kleber auf die Kärtchen gemalt und dann den Goldstaub einfach drüber gestreut. So hab ich mir kurzerhand meine diesjährigen Weihnachtskarten gebastelt. Die Umschläge gehen als Kompaktbriefe auch bei der Post durch.

  Karten_blau2 Karten_grau

Es gab aber noch mehr Papier. Die größeren Bögen sind für das Basteln von Tütchen vorgesehen. Hier habe ich ein wenig mit unterschiedlichen Größen gespielt und auch wieder das herrliche Glitzerzeug zum Einsatz gebracht. Statt Geschenkpapier werde ich einige der Tütchen als Umverpackung verwenden.

Tüten

Und zu guter letzt war noch eine Kladde dabei, die man individuell gestalten kann. Ich habe einen der Umschlag-Papiere als Herz gelassen und mit der beigefügten Reispapier-Klebrolle  eine „LIEBE“ draufgeklebt. Ich denke, die werde ich im Laufe der Zeit noch weiter verzieren. Mal sehen, was darin seinen Platz findet.

Kladde

Alles in allem habe ich einige erfüllte Stunden mit dem Kit verbracht, einiges für mich nützliches produziert und Ideen für spätere Projekte im Kopf abgespeichert. Das Winter Kit liegt im übrigen ich schon hier. Bisher hab ich nur reingeblinzelt, aber so lange wie beim Herbst-Kit werde ich bestimmt nicht warten. Es hat einfach unheimlich Spaßt gemacht. Bestimmt ist das auch eine tolle Idee, um mit nicht mehr ganz kleinen Kindern einige tolle Bastelnachmittage zu verbringen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.