Sonne, Mond und Sterne

Als Alternativprogramm zur Häkeldecke muss ich mal wieder nähen. Inspiriert durch dieses Katalogfoto nähe ich Kissen – Sonne, Mond, und einen Stern.

Vorlage

Ich fange mit dem Stern an, nehme ein DIN A4 Papier und versuche mich an einem fünfzackigen Stern. Die Enden fehlen, aber die zeichne ich dann freihändig auf den Stoff.

PapierStern

Dann noch ein großer Kreis für die Sonne und gleiches für den Mond.

SonneMond

Da ich die Kissen später befestigen möchte, benötige ich noch Kordeln. Die flechte ich aus brauner Wolle. Zwei für jedes Kissen.

Strick

Jetzt geht es ans Nähen. Den Stoff wie immer rechts auf rechts geheftet und die Kordeln dazwischenlegen, damit ich später die Kissen anbinden kann.

Schlaufe

Die Kissen dürfen nicht ganz zugenäht werden, damit man den Stoff noch wenden kann.

Nähen

So sieht die „leere“ Sonne aus.

leer

Jetzt kommt meine Füllwatte wieder zum Einsatz. Sind die Kissen gefüllt, werden die offenen Stellen mit der Hand zugenäht – fertig!

gefüllt

Ich verwende die Kissen nun als Rückenlehne an meinem Metallbett.

Bett


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.