Flüssigwaschmittel selbst gemacht – Schnell, einfach, günstig, umweltschonend

Kürzlich habe ich ein kleines Büchlein erstanden, in dem jede Menge Rezepte für selbstgemachte, nachhaltige Haushaltsmittel zu finden sind. Man findet dazu aber auch jede Menge im Netz.

Ich habe mir nun vorgenommen, jedesmal wenn eines meiner konventionellen Mittel zur Neige geht, dieses durch eine selbst hergestellte Variante zu ersetzen und zu testen, ob das Ergebnis dann auch wirklich hält was es verspricht. Als erstes war mein Flüssigwaschmittel am Wochenende dran. Mein Büchlein schlägt mir dazu eine Variante aus Kernseife und Waschsoda, optional noch mit ätherischen Ölen für den Geruch, vor.

Hier das Rezept:
2-3 EL geraspelte Kernseife
1 Liter Wasser
2-3 EL Waschsoda
15 – 20 Tropfen ätherisches Öl nach Geschmack

kernseifewaschsoda

Zunächst wird die geraspelte Kernseife in ein wenig heißem Wasser aufgelöst.

lauge

Danach kommt das Soda dazu und alles wird mit dem restlichen Wasser aufgefüllt.

waschmittel

Ich habe aus meinem Duftöl-Fundus was leckeres ausgesucht und mit dazu gegeben. Das ganze ging dann einfach in meine leere Waschmittelflasche zurück. Die Seife flockte zwar ein wenig aus, wenn man das Waschmittel vor Gebrauch aber kräftig schüttelt, ist alles wieder gut durchgemischt.

Ich habe damit gleich im Anschluss eine Ladung Wollwäsche in der Maschine gewaschen. Hier mein Testergebnis:

  • Herstellung: sehr einfach. Die Zutaten bekommt man in jedem Supermarkt oder Drogerie, alles ist schnell und einfach zusammengemischt.
  • Umweltverträglichkeit: Laut Internet sind sowohl Kernseife als auch Waschsoda vollständig biologisch abbaubar.
  • Preis: Geht man bei einem EL Material von 10 g aus, kostet die Kernseife ca. 9 ct, das Waschsoda 6 ct. Für Wasser und Energiekosten kann man ja noch 1 ct aufschlagen, alles in allem ist der Liter Waschmittel aber preislich nicht zu toppen.
  • Waschleistung: Meine Wäsche war nicht nur sauber, sondern roch ganz toll nach dem ätherischen Öl. Ich kann optisch, haptisch, und olfaktorisch nichts Negatives erkennen.

Fazit: Ich werde mein Waschmittel Marke Eigenbau für die nächsten Waschladungen weiter verwenden. Gerade bei weißer oder stark verschmutzter Wäsche könnte es nochmal interessant werden. Sobald ich mehr weiß, kommt eine Fortsetzung.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.